KOKO & DTK Entertainment GmbH

Tickets: +49 7531 90 88 44

EVENT SUCHEN
The BossHoss
 

THE BOSSHOSS

Dos Bros - Vamonos

Tickets

Künstler
Datum / Uhrzeit
Veranstaltungsort
Preise
Aktionen
The BossHoss
Prime Circle
Fr., 22.07.2016
um 19:00 Uhr
 
Singen,
Hohentwiel
 
-
The BossHoss
Prime Circle
Do., 01.09.2016
um 20:00 Uhr
 
Rottenburg am Neckar,
Eugen-Bolz-Platz
 
ab EUR 53,40

Info

The BossHoss - Dos Bros Vamonos

In Singen auf dem Hohentwielfestival und auf dem RottenburgerSommer Open Air

Als Special Guest mit dabei, die Band Prime Circle aus Südafrika.

Sie sind wieder zurück, und das stärker und facettenreicher denn je! Zwei Jahre nach ihrem Top 2-Kracher „Flames Of Fame“ melden sich The BossHoss mit einem satt bepackten Doppelalbum auf der Bildfläche zurück, auf dem die Berliner Urban Cowboys das gesamte Spektrum ihres einzigartigen Schaffens demonstrieren: Auf „Dos Bros“ beschreitet die Crew um Boss Burns und Hoss Power völlig neue Soundpfade, während sich die Band anlässlich ihres 10-jährigen Jubiläums zusätzlich noch mit einem speziellen Coveralbum bei ihren treuen Fans bedankt. Gegensätzlicher und packender kann ein Album nicht sein!

In den vergangenen zehn Jahren haben sich The BossHoss kontinuierlich zu einer der erfolgreichsten deutschen Rockbands hochgearbeitet. Nach acht mit Platin ausgezeichneten Longplayern, restlos ausverkauften Hallentourneen, Slots auf unzähligen nationalen und internationalen Festivals sowie diversen Auszeichnungen wie dem ECHO oder dem World Music Award schlagen The BossHoss nun mit „Dos Bros“ ein völlig neues Schaffenskapitel auf!

Zum Songwriting verzog sich die Band nach Nashville, Tennessee, um die besondere Atmosphäre der Country- und Western-Metropole einzufangen. Erstmalig hat man sich mit dort ansässigen Songwritern zu ausgedehnten Schreib-Sessions getroffen. „Wir beackern jetzt zehn Jahre lang unser eigenes Feld“, so Boss Burns. „Es wurde höchste Zeit, einmal über die Grenzen hinaus zu schauen. Es tat gut, sich Ideen und Meinungen von außerhalb der Band anzuhören und zu schauen, was am Ende herauskommen würde.“ Eine Vorgehensweise, die dazu beigetragen hat, die typische The BossHoss-Handschrift auf den neuen Songs einerseits weiter zu festigen, aber auch ganz neue, bisher ungehörte Facetten herauszuarbeiten: Die Verbindung von Country, Southern Rock und Blues in einem modernen Pop-Kontext.
Schon immer hat sich die Band konsequent von Album zu Album weiterentwickelt und ihren ganz unverwechselbaren Sound etabliert. Auf Longplayer Nr. 9 geht man nun noch einen Schritt weiter: „Dos Bros“ ist sowohl Resümee, als auch Neudefinition für die Zukunft. Auf „Dos Bros“ vereinen The BossHoss nicht nur alle Elemente ihres markanten Signature-Sounds, sondern haben noch einen ordentlichen Schuss TexMex-, Southern Rock- und Americana-Einflüsse hinzugefügt, die den Songs völlig neue Klangfarben verleihen.

Zu ihrem 10-jährigen Bandjubiläum haben The BossHoss zusätzlich ein spezielles Cover-Album aufgenommen, mit dem sie noch einmal zu ihren Anfängen, ihren Wurzeln zurückkehren. Als ganz besondere Überraschung haben die Sieben von der Spree jede Menge hochkarätiger Special Guests wie die ehemaligen „The Voice Of Germany“-Kollegen Nena, Xavier Naidoo und Rea Garvey, plus Aura Dione, die Common Linnets und viele andere mit an Bord geholt! Gemeinsam performt man Cover von ausgesuchten Megahits im typischen The BossHoss-Style: So verwandelt man Marilyn Mansons „The Beautiful People“ mit Slidegitarren und bombastischem Bläsersatz in einen nach vorne trappelnden Western-Nackenbrecher, baut Aura Diones „Geronimo“ mit treibenden Banjos zum Squaredance-Gassenhauer um oder interpretiert Macklemore & Ryan Lewis‘ Ohrwurm „Thrift Shop“ als grooviges Country-Remake. Gemeinsam mit Nena nehmen sich The BossHoss David Guettas Electro-Pop-Ballade „What I Did For Love“ vor, verleihen 50 Cents Hip-Hop-Hymne „Candy Shop“ den einzig wahren Cowboy-Swag und liefern zusammen mit den Common Linnets eine dramatisch rockende Gänsehaut-Fassung des Dolly Parton-Klassikers „Jolene“ ab.

SPECIAL GUEST AUF DEM HOHENWIEL: PRIME CIRCLE

PRIME CIRCLE ist die  erfolgreichste und verkaufsstärkste Rockbands Südafrikas. Alle sechs bisher veröffentlichten Studio-Alben erlangten in Südafrika mehrfachen Platin- und Goldstatus. Mit zahllosen Nummer-eins-Hits in den nationalen und regionalen Charts erfreut sich die Band in ihrer Heimat eines unglaublichen Erfolgs. Zu den Rekorden der Band zählen auch die Anzahl an Wochen, die ihre Songs in den nationalen Verkaufs- und Radio-Charts standen.


In ihrer Bandgeschichte standen PRIME CIRCLE über 1500-mal auf den Bühnen von Afrika, dem Nahen Osten und Europa. In ihrer Heimat Südafrika haben PRIME CIRCLE nahezu jedes große Festival der letzten 10 Jahre gespielt. Zu den Highlights zählen dabei mit Sicherheit ihre Auftritte bei den legendären Nelson Mandela 46664 Konzerten (2x), aber auch die Europatourneen mit 3 Doors Down, oder die 2014 erstmals stattgefundene und ausverkaufte PRIME CIRCLE Arena-Tour durch Südafrika mit über 100.000 verkauften Tickets.


Schon mit ihrem Platin-Debüt „Hello Crazy World“ (2003) setzen sich Prime Circle in ihrer Heimat durch: Es ist bis heute das meistverkaufte seiner Art in Südafrika. Mit der Hitsingle „Hello“ im Rücken (28 Wochen an der Top Postion der Südafrikanischen Single-Charts) begleiten PRIME CIRCLE die US-Band Live auf deren „Birds Of Prey“-Tour. Mit Zweitling „Live This Life (2005) festigen sie ihren Status als unangefochtene Rockband. 2007 spielen sie mit Iron Maiden, The Prodigy und Robert Plant auf dem ´Dubai Desert Festival`. Album Nummer 3 („All Or Nothing“) enthält mit „She Always Gets What She Wants“ die erfolgreichste Single von PRIME CIRCLE über 52 Wochen hielt sich die Single an der Spitze der Südafrikanischen Single-Charts und erreichte als Titelsong einer TV Serie erstmal die Marke von über einer Million Klicks auf Youtube, ein bis dahin noch nie erreichte Größe in Südafrika. „Jekyll & Hyde“, das Album Nummer 4, erscheint 2010, produziert von Landsmann Kevin Shirley (Journey, Iron Maiden, Joe Bonamassa, Dream Theater u.a.), gemastert von George Marino und würde in nur  9 Tagen nach Veröffentlichung mit Gold ausgezeichnet, 5 Monate später war das Album Platin. Der folgende internationale Durchbruch wird mit „Evidence“ (2012) und „Let The Night In“ (2014), der ersten Veröffentlichung auf eigenem Label, untermauert. Die dazu gehörige Tour führt die Band im letzten Jahr auch erstmalig nach Spanien, Frankreich und Italien. In ihrer Heimat Südafrikas tourten PRIME CIRCLE ihre erste eigene Arena Tour in ihrer erfolgreichen Bandgeschichte.


Im Herbst 2015 haben PRIME CIRCLE einen Plattenvertrag mit Rainbow Home Entertainment / Warner Music Germany unterschrieben. Am 13.05.2016 wird nun das neue Album „Let The Night In“ in einer Deluxe-Version offiziell in Deutschland, Österreich und der Schweiz veröffentlicht. Die Deluxe-Version enthält zusätzlich unveröffentlichte neue Titel sowie die Erfolgssingles der vergangenen Alben.



Nachrichten
  • 25.05.2016
    Residenzschloss Open Air 2016 Rastatt

    Wichtige Anwohnerinformationen!

  • 29.04.2016
    THE LIBERTINES bestätigen Auftritt bei ROCK AM SEE

    Nach Ansturm auf Early Bird-Tickets sind die vergünstigten Karten ausverkauft Ab sofort sind die bunten ...

  • 28.04.2016
    Rock am See: Neue Bands // Nur noch wenige Tickets zum Early Bird-Tarif

    Rock am See // Neue Bands // Frühbuchertickets werden knapp

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • G+
Newsletter